Schauenrock Open Air 2015 im Waldschwimmbad Balhorn

Foto: Anja Hübl
Foto: Anja Hübl

Am 11.07.2015 fand das Schauenrock Open Air Festival nun zum zweiten Mal in der herrlichen Kulisse des Waldschwimmbades Balhorn statt.

 

Vier Bands punkteten musikalisch auf ganzer Linie, denn für bestimmt jeden der gut 350 Gäste war etwas dabei. Die musikalische Bandbreite reichte von hartem Rock bis hin zu HipHop und Ska.

 

Den Anfang machten "Mary Marten Malfunction" aus Kassel. Sie vermischen Metal, Funk und Rock zu einem stimmigen Crossover-Erlebnis. Die Band existiert erst seit etwa einem Jahr.

 

"Fynn Faible" spielen HipHop und begeisterten mit ihrem Sound sogar Leute, die sich eher dem Rock oder Metal verschrieben haben, was wohl auch dem Umstand geschuldet war, dass hier eine vollwertige Band auf der Bühne stand. Beeinflusst von alten Funk- und Soulklassikern punktete die Band mit guten Texten für Kopf und Herz fernab vom Pseudo-Gangster Image.

 

"Cabba Cabba" präsentieren absolut tanzbaren "Gute Laune-Ska" mit fetten Sounds und groovigen Arrangements. Für viele war die Musik der neun Jungs das Highlight des Abends. Die Band aus Fulda steht für eine energiegeladen Bühnenshow, jede Menge Spaß und Tanzvergnügen.

 

Den Abschluss bildeten "Seven Ages" mit Pop-, Rock-, Soul und Discosongs der letzten 40 Jahre. Handwerklich sowie stimmlich überzeugten die Marburger auf ganzer Linie.

 

Eine hervorragende Organisation unterstrich die Qualität der Veranstaltung. Mit dem Waldschwimmbad Balhorn, das 2014 durch einen Förderverein vor der Schließung gerettet wurde, hat der Schauenrock e.V. eine besondere Location für eine erstklassige Veranstaltung gefunden, die hoffentlich auch 2016 eine Forsetzung findet. (tw)