"Sistergold" - Theaterstübchen Kassel

Zum 10-jährigen Bandjubiläum von "Sistergold" bekam das Theaterstübchen eine „Frische Brise“ verpasst. Damit waren allerdings nicht die auf vollen Touren laufenden Ventilatoren im Kasseler Musikclub gemeint, sondern vielmehr die Saxophonistinnen Kerstin Röhn (Bariton), Sigrun Krüger (Tenor), Elisabeth Flämig (Alt) und Inken Röhrs (Sopran), die mit viel Charme und ihrem typisch schrägen Humor ihr aktuelles Programm präsentierten. Unterstützt wurden sie dabei von der Berlinerin Bettina Matt am Alt-Saxophon.

 

Neben ihren Saxophonkünsten beherrschen die Ladies allerdings auch noch andere Unterhaltunsformen. Ob Stepptanz oder musizieren mit Waschbrett, Nasenflöte und Zahnpastatube, das Quartett hatte  im ausverkauften Theaterstübchen sichtlich Spaß. Schnell hatten die quirligen Musikerinnen das Publikum "in der Tasche". Es war ein anregender, amüsanter und kurzweiliger Abend aus gekonnt arrangierten Werken, der mit Stücken von Debussy und Händel sowie den Swingklassikern „Lady be good“ oder „Route 66“ abgerundet wurde.

 

Wer die vier Damen noch nicht kennt und eventuell der Meinung ist, ein Konzert nur mit Saxophonen wäre langweilig, der wird bei Sistergold garantiert eines Besseren belehrt. Dort treffen musikalische Kompetenz und Finesse auf ideenreiches Entertainement mit Witz. (ah)

 

Infos zu Sistergold: sistergold.de

 

Fotos: Anja Hübl, Hendrik Lange